Sonntag, 25. September 2016

Tomatensauce a la Casa aus dem Thermomix

Selbst gemachte Tomatensauce ist was feines, da weiß man einfach was im Glas drin ist. Mein Mann hat tolle sonnengereift italienische Tomaten organisiert, eine spezielle Sorte zum einkochen. Es waren dann ein bisserl' mehr als gedacht und daher stand die letzte Woche ganz im Zeichen der Tomate.


Zum Glück haben wir einen Thermomix im Haus, da geht das noch relativ flott und vor allem ohne das die Küche voller roter Spritzer ist. Heiße Tomatendose ist ja wie ein brodelnder Vulkan.
Hier seht ihr einen  Großteil der Zutaten, der anderen, die hier nicht zu sehen sind gehören zum streng gehüteten Familienrezept ;-)


Heiß in sog. Wurstgläser abgefüllt hält die Soße den ganzen Winter über. Der Großteil ist für den Eigenbedarf und wandert mit einem simplen handgeschriebenen Klebeetikett in den Keller.



 Aber man kann einzelne Gläser natürlich als Geschenk aufhübschen. Ein nettes, gestempeltes Schildchen, oder ein Anhänger und ein bisschen Spitze oder Kordel, schon sieht so ein Glas ganz edel aus.    


Liebe Grüße & einen schönen Rest vom Wochenende - Andrea

Herzlichen Dank für deinen Besuch auf meinem Blog PapierWerk. Es freut mich, dass dich der Blogeintrag interessiert. Hinterlasse mir doch bitte einen Kommentar, ich bin auf deine Meinung und Anregung gespannt!

Kommentare:

  1. Guten Morgen, ich appelliere an deinen letzten Satz und stelle mich als Abnehmer für ein nett verziertes Glas zur Verfügung *grinz*!

    AntwortenLöschen
  2. Wurde zu Lasagne verarbeitet und hat SUPER geschmeckt!

    AntwortenLöschen